CATT

  • Spotify - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • Links

"Das ist für mich das Album des Jahres 2021 [...] So eine Musikalität, so eine fast schon asketische, aber gleichzeitig so ausgefuchste Produktion und so eine Stimme, das begegnet einem nicht oft" - Purple Schulz, WDR4

 

„Diese junge Frau hat Pop auf eine neue Ebene gehoben“ – MDR Kultur

"[ein] makelloses Debütalbum [...] Mit philosophischem Scharfsinn findet [CATT] zu einem ganz eigenen, intelligenten, facettenreichen Pop-Stil, bei dem jeder einzelne Ton Sinn und Berechtigung hat" - Westzeit

 

"ergreifende, absolut kitschfreie Songs. Merkt man, dass wir Fans sind?" - Barbara

 

„Eine ganz außergewöhnliche Sängerin und Songschreiberin. Sie spielt alles selbst, das ist sensationell“ – NDR 2 Soundcheck, Die Peter Urban Show

Photo: Massimiliano Corteselli (Ausschnitt)

CATTs »How Can I Become« in der String Version - im besten Sinne ”aus der Zeit gefallen” (VÖ: 16.4.2021)

 

Ein Streichquintett schwelgt in wärmender Nostalgie. „We have a past, I have a past“, singt CATT und eröffnet damit diese (doch) zeitlose Version ihres Titels »How Can I Become«, dem "Finale" ihres fragenumwobenen Debütalbums »Why, Why« (2020, Listenrecords). Sie schließt den Kreis zu dem, was als erste Noten während der kalten und abgeschotteten Endjahrestage 2020 in ihrer Berliner Wohnung begann.

 

"Eines meiner Lieder für Streicher zu arrangieren, war schon lange ein Wunsch von mir. Das dann auch noch mit Tim Tautorat und fünf wunderbaren MusikerInnen in den Berliner Hansa Studios umsetzen zu dürfen, hatte gerade in dieser Zeit eine ganz besondere Energie!"

Videograph Michèl M. Almeida hielt fest, was an einem Januartag im holzwarmen Studio im besten Sinne "aus der Zeit fiel“. Das Gefühl von zusammenkommenden MusikerInnen im selben Raum nach Monaten des Abgeschottetseins. Und das überträgt sich: In und zwischen den Noten.

 

»How Can I Become« in der String Version will nichts, als "in den Arm nehmen" und in schwierigen Zeiten begleiten. Am Ende bleibt die Frage: "How Can I Become Like A River" - wie man es von CATT gewohnt ist ohne Fragezeichen und voller Hoffnung. Ihre schwebende Trompete übernimmt und trägt nach Hause.

 

CATT wuchs in einem norddeutschen Dreihäuserdorf umgeben von Wald und klassischer Musik auf. 2014 zog sie nach Berlin, wo sie sich nach einem Klavier- und Musikproduktions-Studium nach kürzester Zeit mitten in Deutschlands Indie- und Popwelt wiederfand. Sie begleitete viele bekannte KünstlerInnen und Bands auf Tourneen an Keyboard, Blechbläsern und Backgroundgesang. 2018 gab sie mit ihrem selbstveröffentlichten Song »Moon« ihr erstes Lebenszeichen als CATT und begeistert seither bei ihren Konzerten und in ihren Liedern, deren Sound mittlerweile eine eigene, unverwechselbare Welt erschaffen hat.

Album "Why, Why" (VÖ: 20.11.2020)

EP "Moon" (VÖ: 21.06.2019)

CATT | „Why, Why”-Tour 2021/22 (coronabedingt derzeit in der Umplanung, weitere Konzerte tba.)

30.04.21 Bad Saarow, Eibenhof

14.05.21 Langenberg, KGB - KulturGüterBahnhof

15.05.21 Lauenau, Kesselhaus

23.07.21 Bechtolsheim, KulturGUT

29.07.21 Kanzem, Weingut Dr. Frey

30.07.21 Langenau, Pfleghof (Open Air)

31.07.21 Runding, Burgruine Runding

01.08.21 Lindau, Kleines Zeughaus

06.08.21 Magdeburg, Volksbad Buckau

15.09.21 Berlin; Frannz Club

17.09.21 Ulm, ROXY Cafebar

18.09.21 Freiburg, Klimperstube

21.09.21 Heidelberg, Karlstorbahnhof

22.09.21 Kassel, Kulturzentrum Schlachthof

26.09.21 Jena, Kassablanca

28.09.21 München, Heppel & Ettlich

29.09.21 Tübingen, Sudhaus (Kleiner Saal)

30.09.21 Esslingen, Dieselstrasse Kulturzentrum

01.10.21 Erfurt, Franz Mehlhose

03.10.21 Dresden, Altes Wettbüro

10.10.21 Münster, Pension Schmidt

12.10.21 Mainz, Kulturclub Schon Schön

14.10.21 Hannover, Tonstudio Tessmar

15.10.21 Wuppertal, Utopiastadt

17.10.21 Laufen, zumOXN

19.10.21 Erlangen, E-Werk (etage1)

30.10.21 Leipzig, Horns Erbe

10.03.22 Frankfurt (Main), Brotfabrik

17.03.22 Wien, Chelsea

18.03.22 Linz, Posthof (Kleiner Saal)

19.03.22 Lustenau, Carinisaal



 

Kontakt
Booking: August Hoffmann | august@golden-ticket.de |
https://golden-ticket.de/

Label & PR: Nikola Müller | nikola@listencollective.com